Slider

10. Osnabrücker Gipfelsturm

Coronavirus-Pandemie: Aus Solidarität auf Abstand!
10. Osnabrücker Gipfelsturm auf 2021 verschoben

Schade, aber notwendig: Um den weiteren Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus auszubremsen, wird der 10. Osnabrücker Gipfelsturm um ein Jahr auf den 24. April 2021 verschoben. Bereits vorgenommene Anmeldungen bleiben bis auf Widerruf gültig!

Wichtig: Auch die Trainingsläufe am 26.03.2020 und 02.04.2020 entfallen.

Als Veranstalter des beliebten Benefizlaufs wünscht die DiakonieStiftung Osnabrück allen, bei guter Gesundheit zu bleiben! Auf Wiedersehen – beim Gipfelsturm 2021.

10 Kilometer

269 Stufen

188 Höhenmeter

Mit vielen anderen sportbegeisterten Läuferinnen und Läufern geht’s vom Osnabrücker Marktplatz zum Piesberg. Die zehn Kilometer lange, richtig schöne und durchaus anspruchsvolle Strecke führt kurz vor dem Ziel über 269 Treppenstufen hinauf auf 188 Höhenmeter. Und das alles für den guten Zweck!

Seit 2011 richtet die DiakonieStiftung Osnabrück den Gipfelsturm als Benefizlauf aus, um die finanzielle Förderung von diakonischen Projekten ihrerseits kontinuierlich zu sichern. Seitdem erfreut sich der Lauf großer Beliebtheit über die Region hinaus.

Schirmherr des Laufes ist Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.

Der Erlös des 10. Osnabrücker Gipfelsturms geht an NaturKraft – eine tagesstrukturierende Maßnahme für Menschen mit Suchterkrankung

Umweltfragen stehen angesichts des Klimawandels im besonderen Fokus. Gut, dass es NaturKraft gibt: ein Arbeitsprojekt der Diakonie im Kleingarten des Suchtberatungszentrums Osnabrück. In der tagesstrukturierenden Maßnahme beteiligen sich Menschen mit Suchterkrankung an der Gestaltung von Gartenflächen und setzen eigene Ideen aktiv um. Sie haben bereits den Namen „NaturKraft“ mitentwickelt, der den Effekt auf sie persönlich und auf das Umfeld benennt.

Über welche Fähigkeiten die Klienten verfügen, ist irrelevant. Auch die Ziele sind offen und individuell: Für manche ist es ein Sprungbrett auf den 1. Arbeitsmarkt, für andere eine sinnvolle Alternative zum Alltag in der Drogenszene. Alle lernen im Verlauf, Verantwortung für sich, die Aufgaben und das Projekt zu übernehmen. Die Ergebnisse sind bunt und wachsen – sichtbare Erfolge, die den Mitwirkenden zeigen, was sie regeln und leisten können.

Die DiakonieStiftung hat entschieden, das diakonische Projekt NaturKraft mit dem Spendenerlös des 10. Gipfelsturms, dem Jubiläums-Benefizlauf, zu unterstützen.

DiakonieStiftung überreicht Gipfelsturm-Erlös

18.000 Euro unterstützen Arbeit des Betreuungsvereins

Viele Firmen, Schulen und Einrichtungen haben den Benefizlauf vom 29. April 2019 unterstützt, 532 sportlich aktive Teilnehmer waren am Start: Rekordbeteiligung! Der für die DiakonieStiftung erzielte Erlös kommt dem Betreuungsverein der Diakonie Osnabrück zugute.

Etwa 200 weibliche und männliche Betreute profitieren derzeit von der Arbeit des Betreuungsvereins. Sie sind auf Grund von seelischen, psychischen oder körperlichen Einschränkungen nicht in der Lage, ihre notwendigen rechtlichen Angelegenheiten eigenständig zu regeln, so dass sie hierfür Unterstützung benötigen. Die Spenden werden für die Ausbildung und kontinuierliche Begleitung der ehrenamtlich Mitarbeitenden eingesetzt.

In bester Stimmung und mit herzlichem Dank auch an alle weiteren Unterstützenden übergaben Vorstände der DiakonieStiftung Osnabrück und ihre Hauptsponsoren den Spendenertrag in Höhe von 18.000 Euro:
(vlnr) Ralf Hellige (Vorstand Sparkassenstiftung Osnabrück), Johannes Andrews (Geschäftsführer DiakonieStiftung), Robert Weidmann (Geschäftsleitung solvendi) und Karin Jabs-Kiesler (Kuratoriumsvorsitzende DiakonieStiftung) bei der Spendenübergabe an Elke Eilers und Axel Winter (Einrichtungsleiterin und Geschäftsführer des Betreuungsvereins der Diakonie Osnabrück e.V.)

Aktuelles

Sponsoren